Organisational Evolution

Dem Paradigmenwechsel in Organisationen auf der Spur - unsere Learning Journey hat uns dafür im Frühjahr nach Berlin geführt.


Learning Journey „Inspiring Organisations in Berlin“

Nach unseren letzten Forschungsreisen nach London und in die USA, waren wir diesen Frühling gemeinsam in Berlin, um inspirierende Organisationen zu treffen und voneinander zu lernen. 13 Neuwaldegger haben zehn spannende Firmen besucht, die einen Unterschied machen. Sie nutzen unterschiedlichste Formen der Selbststeuerung (von Holacracy bis 100% alles selbst gemacht). Sie kombinieren sinnorientierte Steuerung mit agiler Strategie. Sie haben Konzepte entwickelt, wie das Rollenkonzept genutzt werden kann und Menschen zusammenkommen und ihre Konflikte lösen und sich persönlich weiterentwickeln. Es gibt neue Ansätze von Gemeinwohlökonomie und von "Sinnbiosen" im Sinne sinnvoller Netzwerkbildung. Manche nutzen digitale Tools um 100% Transparenz zu ermöglichen oder um den Recruitingprozess zu unterstützen. Eine Organisation forscht an den Auswirkungen des Eigentums auf Unternehmen und entwickelt neue Modelle, bei denen nur jene mitentscheiden können, die aktiv mitarbeiten.

Unsere Gesprächspartner:

  • Torben, Lucy & die gelbe Gefahr
  • Traumferienwohnung.de
  • Ökofrost
  • Beyond Leadership
  • Soulbottles
  • EMPAUA
  • Frischluft Consulting
  • Leadership Hoch 3
  • Purpose
  • Summer & Co.

Unsere Eindrücke auf Fotos festgehalten:

Welche Muster wir quer durch diese Organisationen entdeckt haben:

  • Der Mensch rückt wieder in den Mittelpunkt.
  • Vertrauen wird zur Grundlage der Zusammenarbeit und dafür werden eigene Praktiken entwickelt.
  • Der Fokus liegt auf persönlicher Entwicklung.
  • Es herrscht 100% Transparenz - über Geschäftszahlen, genauso wie über alle Gehälter.
  • Die Höhe des Gehalts wird selbst- oder mitbestimmt.
  • Dem Recruiting Prozess kommt hohe Bedeutung zu. Dafür gibt es eigene Ressourcen und es werden neben den Fähigkeiten der Bewerber auch der Purpose-Fit und die kulturelle Übereinstimmung überprüft.
  • Wo der "fit" nicht gegeben ist, gibt es keine Kompromissbereitschaft mehr, sondern klare Entscheidung und schnelle Trennung.
  • Der Mensch wird im ganzen Potential adressiert.
  • Das Umfeld gehört zur Organisation – Familien der Mitarbeiter spielen aktive Rollen.
  • Holacracy allein reicht nicht – alle Organisationen haben eigene Wege der Einführung gefunden und eigene unterstützende Systeme und Praktiken entwickelt.
  • Not "one size fits all" – allen ist klar, dass Selbstorganisation für jede Organisation individuell entwickelt werden muss.
  • Das Fruchtziehungsrecht von Eigentümern steht in Frage – die Organisation selbst soll von den Gewinnen profitieren.
  • Das "miteinander Wollen" ist entscheidend und Quell von Kreation und Leichtigkeit.

Mehr dazu lesen Sie in unserem BLOG, wo wir die besuchten Firmen und Besonderheiten im Detail beschreiben.

Verpassen Sie nichts und melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Hier gibt’s mehr zu lesen über unsere Learning Journey USA im Sommer 2015