1. Changediagnose und -evaluation

Sie liefert die Grundlage, um Veränderungsprozesse effektiv zu steuern und ihre Wirksamkeit zu bewerten.


Ausgangssituation

Sie stehen am Anfang eines Veränderungsprozesses und wollen die Ausgangssituation umfassend erfassen? Sie stecken mitten in einem Change-Prozess und wollen Informationen für die weitere Steuerung und Vorgehensweise gewinnen? Wer sind die unterschiedlichen Stakeholder?

Welche Erwartungen und Anforderungen haben diese an den Veränderungsprozess? Welche Sorgen und Hoffnungen verbinden Führungskräfte und Mitarbeiter mit dem Veränderungsprozess? Welche Stolpersteine können im Verlauf des Change-Prozesses eintreten? Worauf kommt es bei der Gestaltung des Change-Prozesses an, damit dieser nachhaltig und erfolgreich ist?


Vorgehensweise

Wir werden mit Ihnen gemeinsam die Vorgehensweise für den Veränderungsprozess entwickeln und Entscheidungen zu inhaltlichen Schwerpunkten treffen. Welche Formen der Diagnose zum Einsatz kommen und wie die Ergebnisse verarbeitet und rückgespiegelt werden, werden auf den jeweiligen Kontext maßgeschneidert.

Eine erste Diagnose kann über Einzel- und/oder Gruppeninterviews mit Mitarbeitern, Führungskräften und Schlüsselpersonen erfolgen. Soundingboards und Fokusgruppen-Workshops mit Multiplikatoren aus der Organisation können ebenso wirkungsvoll sein, wie Onlinebefragungen.

Die Ergebnisse werden von uns qualitativ und quantitativ ausgewertet und Ihrem Team präsentiert und als Basis für die weitere Planung und Steuerung des Change-Prozesses eingesetzt.