6. Kompaktworkshop zum Krisenbrett

Standortbestimmung in turbulenten Zeiten mit dem "Neuwaldegger Krisenbrett".


Ausgangssituation

Dynamik und Unsicherheit haben auch in Ihrem Umfeld erheblich zugenommen? Es erscheint wenig einschätzbar, wie sich die Rahmenbedingungen in der nächsten Zeit entwickeln? Innerhalb der eigenen Organisation gibt es unterschiedliche Einschätzungen zur Situation und was zukünftig zu erwarten ist? Sie haben den Eindruck, es sei Zeit für eine gemeinsame Standortbestimmung von Personen, Unternehmen und Umfeld?


Vorgehensweise

Gerne gestalten wir mit Ihrem Führungsteam einen Kompaktworkshop zur Standortbestimmung: Wir arbeiten mit Ihnen an einer gemeinsamen Einschätzung der gegenwärtigen Situation und Entwicklungsszenarien, um eine Ausgangsbasis für strategische Entscheidungen sowie konkrete Maßnahmen zu schaffen. Das Krisenbrett unterstützt dabei mit folgenden Schritten:

  • Bestimmen Sie die Position des Unternehmens in der Matrix. Jedes Teammitglied gibt seine persönliche Einschätzung ab.
  • Wie ähnlich/unterschiedlich sehen wir die Gesamtsituation? Warum haben wir diese Position gewählt (Statement von jeder Teilnehmerin, jedem Teilnehmer)?
  • Welche war die beste/schlechteste Position, die wir bisher erlebt haben? Was haben wir damals getan/nicht getan?
  • Wie bedrohlich erleben wir die derzeitige Situation? Was würde dazu führen, sie als weniger bedrohlich/noch bedrohlicher zu erleben? Was haben wir selber dazu getan, um in dieser Situation zu sein/und was können wir daher tun, um wieder wegzukommen?
  • Was wäre eine realistische und mögliche bessere Position? Wann könnten wir dorthin kommen und wie?
  • Was könnten/müssten wir in unserer Art zu steuern, zu entscheiden und zu kommunizieren ändern?
  • Was sind mögliche Szenarien für die Zukunft und was sind die potentiellen Implikationen?

Grafik zum Krisenbrett.