Agiler Freiraum: Mit Rollen experimentieren

Die Workshop-Reihe "Agiler Freiraum" dient dem Experimentieren mit agilen Facetten. Der Ganztages-Workshop am 26. Februar steht ganz im Zeichen der "Rolle", weil agile Kontexte häufig mit Rollenwechseln und im Idealfall auch mit Rollen-Klarheit verbunden sind.

Manchmal passiert aber auch genau das Gegenteil. AGIL wird eingeführt und Rollen-Verständnisse ändern sich kaum. Mehr Rollen-Klarheit und Bewusstsein können helfen zu verstehen, wie agile Prinzipien Rollen beeinflussen und welche Erwartungen und Fähigkeiten des Einzelnen dahinterstehen.

Genau dazu laden wir ein: Agilität im Kontext von Rollen vertiefen, Iterationen in Rollen aufnehmen, verschiedene Rollen erleben, Haltungen die hilfreich sind erproben, um die eigene Rolle zu schärfen.

Wir kombinieren Methoden der agilen Organisationsentwicklung, wie Holacracy, mit den Möglichkeiten des Improvisations-Theaters und Ergebnissen aus der Innovations- und Netzwerkforschung.


Purpose des Tages

Klarheit zum Thema Rolle im agilen Kontext bekommen und dadurch die eigene agile Rolle in der Organisation stärken und entwickeln.


Inhalte

  • Rollen einnehmen
    Mit dem Medium Improvisationstheater schlüpfen die TeilnehmerInnen in unterschiedliche Rollen & nehmen unterschiedliche Perspektiven ein: Was ist eine Rolle? Erweiterungen & Umgang mit Rollen. Wie switche ich meine Rolle? Wie kann ich gestalten?
  • Rollen-Situation
    Wie verhalte ich mich in Rollen, was denke ich? Mit Feedback-Theater werden Rollen in unterschiedlichen Kontexten erlebt und gleichzeitig können Außenimpulse von Stakeholdern integriert werden.
  • Informelle Rollen
    Der Nutzen von informellen Rollen: Welche Rollen entstehen auf sozialer Ebene und was ist die Konsequenz davon? Erleben von Rollen anhand von Impulsen & Übungen aus der Netzwerkforschung.
  • Rolle prototypen
    In einem Wechselspiel aus Erleben & Reflektieren und durch das Beobachten der eigenen Rolle & Haltung entsteht am Ende des Tages die eigene Rollen-Gestaltung. Das Ergebnis: ein Prototyp der eigenen Rolle!

Zielgruppe

Erfahrene PraktikerInnen in der Umsetzung agiler Transformationen in Organisationen bzw. erfahrene BeraterInnen, die aktuell Projekte zur agilen Transformation unterstützen (die Anzahl der Plätze für BeraterInnen ist auf 35% beschränkt).


Unser Begleiter & unsere Begleiterin für den Tag

Als Experte: Prof. Dr. Lukas Zenk arbeitet als Professor für Innovations- und Netzwerkforschung am Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement an der Donau-Universität Krems. Er untersucht wie sich Menschen in Organisationen und während Veranstaltungen vernetzen und wie Kreativität und Innovationen entstehen. Aktuell leitet er das angewandte Forschungs-projekt Collective Mind, in dem die kollektive Intelligenz von Stakeholdern untersucht wird.

Zusätzlich ist er Mitgründer der Improvisationstheater-Gruppe Quintessenz und steht als Impro-Schauspieler regelmäßig auf der Bühne. Diese Erfahrung nutzt er für Workshops um diese Fähigkeiten in agilen Unternehmen anzuwenden. Für seine Projekte, Lehre und Vorträge wurde er bereits mehrfach ausgezeichnet.

Als Host und Expertin: Barbara Buzanich-Pöltl ist systemische Organisationsberaterin bei der Beratergruppe Neuwaldegg in Wien und begleitet Führungskräfte und Teams bei Veränderungsprozessen. Die Beratergruppe Neuwaldegg erforscht, wie Organisationen inspirierende und lebendige Orte sein können. Die klare Orientierung am Purpose und Selbstorganisation sind ein Bestandteil davon. Agilität und Selbststeuerung leben neben etablierten Praktiken auch von der dahinterliegenden Haltung, welche durch die Kraft von angewandter Improvisation unglaublich gut vermittelt und erlebt werden kann.


Organisatorisches

Datum: 26. Februar 2019 - 09:45 bis 18:30 Uhr
Teilnehmer: mind. 10, maximal 15
Ort: Workshop Salon, Endresstraße 18, 1230 Wien
Kostenbeitrag & Anmeldung: EUR 440.- pro Person zzgl. MwSt. inkl. Mittagssnack, Kaffeepausen und Getränken. Anmeldung per E-Mail inkl. Rechnungsadresse bitte bis 25.1.2019 an Martina Semin, e-mail: martina.semin@neuwaldegg.at

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Barbara Buzanich-Pöltl.

Mag. (FH) Barbara Buzanich-Pöltl, MSc

Principal

Werdegang und Schwerpunkte

Kontakt über +43 1 368 80 70-0

barbara.buzanich@neuwaldegg.at