Die junge Generation auf dem Marsch durchs Unternehmen

Für Führungskräfte und HR-Manager spielt es eine große Rolle, was die neue Generation von Mitarbeitern von früheren unterscheidet. Wie stehen sie zu Beruf und Arbeitsleben? Was sind sie bereit zu investieren? Welche „Währungen“ sind ihnen in der Beziehung zum Unternehmen wichtig?

Die Arbeit der Forscher- und Beratergruppe Neuwaldegg beschäftigt sich immer schon mit Themen und Trends, die hinter dem unmittelbaren Alltagsleben in Unternehmen stehen. Betty Zucker, eine der prononciertesten Forscherinnen und Referentinnen zum Thema „Trends gesellschaftlicher Entwicklung“, stellt Ihnen an diesem Abend ihre Thesen zum Thema vor:

Die junge Generation auf dem Marsch durch die Unternehmen

Die junge Generation ist mit der Kinderrassel in der einen und der Maus in der andern Hand aufgewachsen. Sie bringt andere Kompetenzen mit, sie kommuniziert anders als die Baby Boomer (43 Jahre+) und sie hat andere Bedürfnisse und Ansprüche an Unternehmen.

  • Welche Kompetenzen bringen sie mit?
  • Welche Bedürfnisse/Ansprüche haben sie an ihre Arbeitsumfeld?
  • Was bedeutet dies für Führung und Motivation?
  • Auswirkungen auf HR Politik, Rekrutierung, Retaining und Ausbildung
  • Was sind die wichtigsten Unterschiede zu den Baby Boomern (älter als 43 Jahre), und die Bedeutung für Kommunikation („programmierte“ Missverständnisse?), Führung und Zusammenarbeit?

Betty Zucker: Ökonomin und Psychotherapeutin
Geschäftsführerin von Betty Zucker & Co, Zürich
Mitglied der Fakultät des GDIs (Guttlieb Duttweiler Institut), Rüschlikon
Leitung der Stiftung Risiko-Dialog, St. Gallen