Mit Intuition und Kreativität komplexe Systeme steuern: "Metaphorisches Management"

Forschergruppe-Kaleidoskop mit Klaus Elle

Ganz nach dem Motto "ein Bild sagt mehr als tausende Worte" können Bilder als Bezugsrahmen für die Beschreibung von Organisationen genutzt werden. Klaus Elle zeigt in diesem Kaleidoskop, wie dieses Denken in Bildern stattfinden kann und weist Wege, die Zugänge zur eigenen Kreativität zu erschließen.

Es geht ihm darum, die Kreativität als Ressource und nachhaltigste Energie des Menschen bewusst zu nutzen und so als Künstler zum Moderator von komplexen Systemen zu werden. Wer den Kern einer Organisation verstehen und weiterentwickeln will, muss die alte Trennung zwischen Objekt und Beobachter im Sinne des neuen quantenphysikalischen Weltbildes aufgeben und die strukturellen Teile mit den emotionalen Aspekten der organisatorischen DNA in eine harmonische Schwingung bringen.

Doch wie erzeuge ich in mir selbst Schwingungsmuster, die mich in Resonanz mit dem anderen System bringen? Wie soll das gehen und in welcher Sprache können wir das darstellen und kommunizieren? In seinem Buch "Metaphorisches Management" geht Klaus Elle diesen Fragen nach und kommt zu überraschend kreativen Antworten. Besonders wichtig sind dabei unsere unbewussten Wahrnehmungstechniken und die daraus resultierenden Kommunikations- und Entscheidungsabläufe.

Elle legt bei all seinen Überlegungen ein besonderes Augenmerk auf das unerschlossene, intuitive Wissen und zeigt praktische Wege, wie dieses Wissen im unternehmerischen und gesellschaftlichen Alltag nutzbar werden kann. Er erweitert mit seinen visuellen Erkenntnislandschaften den Rahmen unserer naturwissenschaftlich geprägten Weltsicht und schafft faszinierende Spielplätze, wo sich das sinnlich-visionäre mit dem technisch-notwendigen wechselseitig inspirierend begegnen kann.

Seine Ideen für veränderte Analyse- und Beratungsmethoden sind keine neuen ästhetischen Theorien, sondern praktische Arbeitsansätze an den Schaltstellen unternehmerischer und gesellschaftlicher Gestaltungsprozesse.

Klaus Elle, Jg. 1954, arbeitet seit über 15 Jahren als Berater und Coach, er entwickelte die Bild-Szenario-Methode, um komplexe Fragestellungen visuell verstärkt darzustellen. Weitere Analysetools sind der "Organisation Process Guide", die "Farbkreispotentialanalyse" und der "Sustainability-Business-Navigator" (zusammen mit Dr. Gara und Prof. Dr. Wimmer von der TU Wien), um das volle unternehmerische Spektrum erfassen zu können.

Er ist Businesspartner der Kgotla Company Amsterdam/Johannesburg. Seit über fünf Jahren arbeitet er mit der ETH Zürich im Nachhaltigkeitsausbildungsprogramm für internationale Studenten, er ist zudem Trainer im MBA Programm der HSG St. Gallen. Klaus Elle hat in Leipzig Fotografie und experimentelle Malerei studiert, arbeitete 20 Jahre als freischaffender Künstler mit weltweiter Ausstellungstätigkeit über Los Angeles, New York, Paris, Johannesburg, Berlin, Hamburg, Warschau, Zürich. Er hat Lehraufträge an verschiedenen Kunsthochschulen und ist Mitglied der deutschen fotografischen Akademie.